lamaleben

Ein halbes Jahr am Ende der Welt!
 

Letztes Feedback

Meta





 

Wie ich die Schulstunden nutze...

 

Hallo,

nachdem ich also erfahren habe, dass ich zum Auswahlwochenende darf, habe ich mich so richtig reingestürzt in die Vorbereitungen - eher, weil es so viel Spaß macht, als weil es jetzt schon unbedingt sofort nötig ist. Beispielsweise ist es ja viel spannender, die Englisch- und Deutschstunde dazu zu nutzen, ein Deckblatt für meinen eben angelegten Südamerika-Ordner (ich weiß ja noch nicht, ob ich tatsächlich nach Peru kann) zu malen, als Faust anzugucken, bzw. einem Referendar zuzuhören. Mein Werk hab' ich euch mal hochgeladen ;-)

Darin aufgelistet sind zum Beispiel all die Fragen, die ich an Melli hab (das ist die Bekannte, die auch schon mit AFS in Bolivien in einem Sozialprojekt war). Womit mir auffällt- hab ich überhaupt schon erwähnt, was ich in Peru machen will? Vermutlich nicht... also, ich möchte am liebsten in ein Waisenhaus oder eine Schule, wo ich Englisch unterrichten und die Kinder betütteln kann und ein bisschen ihre Freizeit verschönern darf. Zurück zu meinen Fragen.  Manche davon hat sie mir schon beantwortet, die meisten wollten wir aber in einem Telefonat klären, das würde Facebook vermutlich überlasten^^. Mich interessiert zum Beispiel, wie viel Gepäck sie dabei hatte, wie das Auswahlwochenende lief, wann das Klima tatsächlich wie warm oder kalt ist, wie gut das peruanische Essen wirklich ist, wie aufdringlich der Tourismus (besonders bei den Inkaruinen), wie hoch die Kriminalität, was ich unbedingt angucken muss, wenn ich dort bin und wie viel Spanisch ich bis dahin noch lernen muss - momentan kann ich nämlich noch kaum ein Wort.

Aber da soll ja der Spanischkurs abhelfen, der in vier Tagen beginnt. Ich freu' mich schon richtig drauf, ein nächster Schritt Richtung Peru! 

Weitere Schritte waren und sind, dass ich meinen Reisepass beantragen musste, ich hatte nämlich nur noch den alten Kinderreisepass irgendwo rumliegen. Außerdem muss ich schauen, was für ein Visum ich brauche und wie viel das kostet, ebenso wie es mit Krankenversicherungen und Krankenrückholversicherung und so weiter aussieht - und meine Impfungen auffrischen. Ist schon ein bisschen beängstigend, wenn man sich auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes Peru mal informiert, was man sich so alles einfangen kann - Malaria, Gelbfieber, Dengue-Fieber, Leishmaniose, Oropuchefieber, Leptospirose, Tetanus, Diphterie, Pertussis, Influenza und sogar die Pest! Bei der Pest muss ich irgendwie eher an das Mittelalter denken als an ein Land im 21. Jahrhundert... aber mit Impfungen und ab und zu duschen sollte das zu umgehen sein, hoffe ich ;-)

Damit der Eintrag nicht zu lang wird, schließe ich hier mal ab. Mir fällt bestimmt bald wieder was ein, was ich unbedingt erzählen will - und sei's nur von meinem Impftermin. Ein bisschen mitteilungsbedürftig darf ich ja sein, oder? :-)

 

Liebe Grüße,

Laura

15.2.14 22:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen